WEIDEBESUCHE 2022

Schön, dass ihr euch für einen Besuch bei unseren Tieren interessiert!

Ablauf:

Vor jedem Weidebesuch gibt es eine kurze Einführung zum Verhalten auf der Weide („die kleine Weideschule“).

Die wichtigsten Regeln, die ihr euch bitte einprägt, hier schon mal vorab:

!!! NIEMALS EINE WEIDE MIT FUTTER ODER ESSEN BETRETEN !!!

Ihr benötigt ROBUSTES, GESCHLOSSENES Schuhwerk. (Gummistiefel sind bei den Schweinen auch kein Fehler.)

HAUSVERSTAND EINSCHALTEN (also z.B. ein Rind, das ja ein Fluchttier ist, nicht einkreisen und einem Rind, das sich entfernt, bitte auch nicht nachgehen).

!!! Schweine NIE AUS DER HAND FÜTTERN !!!

!!! Rinder NICHT AUF DER STIRN STREICHELN !!!

Nach der kleinen Weideschule fahren wir im Konvoi vom Treffpunkt weiter zur Weide. (Pro Besuchstermin wird meistens nur eine Weide besucht.) Ihr benötigt ein eigenes Fahrzeug, eine öffentliche Anreise oder bei uns mitfahren ist leider nicht möglich.

Auf der Weide könnt ihr die Tiere dann beobachten und euch mit ihnen beschäftigen (wenn von Tier und Mensch gewünscht). Wenn sich jemand unwohl fühlt, besteht jederzeit die Möglichkeit sich hinter den Weidezaun zurückzuziehen. Umgekehrt kann es auch sein, dass wir eine Rinderweide an einem Termin gar nicht betreten, sondern die Tiere nur über den Zaun füttern, das hängt von der Tageslaune der Rinder ab. Wenn ihr großen Wert darauf legt, einmal ein Rind zu streicheln, kommt bitte zu einem Besuchstermin bei den großen KuHscheltieren (Weide 1), das sind unsere Ochsen und Stiere. Auch die sind nicht alle und immer kuschelig, aber die deutlich mehr als unsere Kühe auf Weide 4.

Außer Weide 1 und Weide 4 haben wir aktuell keine Weiden, da die Pachtverträge für Weide 2 und Weide 3 leider nicht verlängert wurden. Die betroffenen Tiere leben jetzt entweder auch auf Weide 1 und Weide 4 oder sind auf unsere Partnerhöfe übersiedelt.

Hier seht ihr die Aufteilung der aktuell bei uns lebenden Tiere:

Weide 1: Große KuHscheltiere

Hier leben unsere Stiere und Ochsen Alf, Veilchen, Manni, Merlin, Bamboo, Philou, Stefan, Dominik, Henry, Burli und Fridolin.

Weide 4: Waldviertler Idylle

Hier leben unsere Schweine (Katharina, Kiki, Berta, Fee, Ronja und die Hübsche) und die Kühe Emma, Emilie, Lydia, Rosi, Erin, Petra, Käthe, Fluff, Miriam, Belle, Zorra, Sofia, Cindy, Amalia, Asta und Chrissi

Besuchstermine im März 2022:

Sonntag, 13. März: 11:00 – ca. 14:30

Am 13. 3. werden beide Weiden (und somit alle Tiere, die direkt bei uns leben) besucht.

Besuchstermine im April 2022:

Palmsonntag, 10. 4., 14:00 – ca. 18:00, Osternesterlsuche, Besuch beider Weiden, Details hier: https://rinderwahnsinn.at/osternesterlsuche-2022/

Ostermontag, 18. 4., 10:00 – ca. 14:00, Osternesterlsuche, Besuch beider Weiden, Details hier: https://rinderwahnsinn.at/osternesterlsuche-2022/

Besuchstermine im Mai 2022:

Ab Mai wagen wir erstmals auch wieder größere bzw. längere Veranstaltungen mit Picknick auf der Weide. Wie viele von euch ja wissen, sind unsere Schweine 2021 auf eine neue Weide übersiedelt und wir haben dort noch keine „Picknickerfahrung“- hoffentlich springen sie nicht einfach durch den Weidezaun und räumen eure Picknickkörbe leer! 😉

Das erste Picknick findet am 22. Mai statt. Wir werden uns gedämpfte Erdäpfel mit den Schweinen teilen (von unserer Seite aus gibt es für die 2-Beiner noch Knoblauch-Gurkden-Dip dazu) und uns einen gemütlichen Nachmittag mit ihnen und unseren Kühen machen. Im Anschluss besteht noch die Möglichkeit unsere Ochsen und Stiere kennenzulernen, an diesem Tag werden also beide Weiden besucht.

Ungefährer Ablauf:

Beginn: 14 Uhr (den Treffpunkt erfahren alle, die sich angemeldet haben, wenige Tage im Vorhinein, Treffpunkt und Parkplatzsituation hängen nämlich von der Anzahl der Teilnehmer:innen ab)

Kurze Einführung zum Verhalten bei den Schweinen – Schweine füttern – eigentlicher Schweinebesuch – Kühe füttern – Picknick

Während des Picknicks könnt ihr jederzeit wieder ins Schweinegehege gehen, wenn ihr möchtet.

Ca. 17 Uhr: Einführung zum Verhalten bei unseren Stieren und Ochsen – Abfahrt zur Weide der Stiere und Ochsen (jeder im eigenen Fahrzeug) – dort zuerst Tiere füttern und dann, wenn von Tier und Besuchern gewünscht, streicheln.

Wer nicht zu den Stieren und Ochsen mitfahren möchte, kann auch noch länger auf der Schweineweide bleiben.

Bitte bringt eine eigene Picknickdecke (gerne auch Sessel oder Liegen, ihr werdet sie allerdings ein Stück zum Picknickplatz tragen müssen) und eigene Getränke mit (wir werden eh auch Apfelsaft dabei haben, aber zumindest Wasser sollten bitte alle für sich selbst mitnehmen, weil wir sonst unglaublich viel schleppen müssen!!). Ihr könnt gerne auch eigenes Essen/Nachspeisen mitbringen (für euch selbst oder zum Teilen), bitte achtet nur darauf, dass es 100 % pflanzlich ist. Wir möchten nicht nur aus ethischen, sondern auch aus hygienischen und vor allem tiergesundheitlichen Gründen kein Essen mit tierischen Bestandteilen auf der Weide haben- vielen Dank!!

Bei Schlechtwetter entfällt das Picknick, der Tierbesuch kann gerne trotzdem stattfinden (in verkürzter Form, solange es euch und die Tiere eben freut).

Weidebesuche im Mai 2022:

Sonntag, 1. 5., 14:00 – ca. 16:30, Besuch unserer Schweine und Kühe (Weide 4)

Sonntag, 15. 5., 10:00 – ca. 12:00, Besuch unserer Ochsen und Stiere (Weide 1)

Sonntag, 22. 5., 14:00 – ca. 18:30, Besuch beider Weiden mit Picknick

Besuchstermine im Juni 2022:

Sonntag, 12. 6., Besuch beider Weiden mit Picknick, Uhrzeit wetterabhängig

Wenn es so richtig heiß ist, halten unsere Tiere ausgiebig Siesta und sind für Besuche eher nicht zu begeistern. Deshalb möchten wir den zeitlichen Ablauf der Picknicks im Juni und Juli optimalerweise erst etwa 1 Woche vorher festlegen. Wenn ihr dabei sein möchtet, haltet euch bitte den ganzen Tag für einen Waldviertel-Ausflug frei. Der Tag könnte zB so aussehen, dass wir um 10:00 schon unsere Ochsen und Stiere besuchen und uns dann um 16 Uhr auf der Schweineweide zum Picknick und Besuch der Schweine und Kühe wieder treffen. Zwischendurch könntet ihr zB am Stausee Ottenstein Bootfahren oder schwimmen gehen oder andere Ausflugsziele in der Nähe besuchen. (Sonnentor ist z.B. ganz in der Nähe und zum Bärenwald in Arbesbach fährt man etwa 40 Minuten.) Wenn es eh nicht so heiß ist, könnte der Tag ungefähr so ablaufen wie der 22. Mai.

Besuchstermine im Juli 2022:

Sonntag, 3. 7., Besuch beider Weiden mit Picknick, Uhrzeit wetterabhängig

Weitere Besuchstermine im Juni und Juli werden noch bekanntgegeben.

Anmeldung: Bitte mit dem Formular am Ende dieser Seite.

Wenn euer Patentier hier nicht genannt wurde, lebt es auf einem unserer Partnerhöfe. Wenn ihr bei einem Besuch auf einem Partnerhof im Juni oder Juli 2022 dabei sein möchtet, schreibt uns bitte bis 15. Mai eine E-Mail an office@rinderwahnsinn.at. Wir melden uns dann bei euch bzgl. Terminabgleich bevor wir die Termine offiziell ausschreiben.

Fördermitgliedschaft in unserem Verein Klosterhof Kultur:

Wichtig ist, dass ihr vor dem Weidebesuch eine Mitgliedschaft in unserem Verein Klosterhof Kultur abschließt und einen Haftungsausschluss unterschreibt. Beides ermöglicht das Betreten der Weiden auf eure eigene Verantwortung und Gefahr. Noch nie war eines unserer Tiere böswillig, aber es ist wie im Fußballverein: Weil Fußballspielen bzw. das Erleben der Tier-Mensch-Beziehung mit Rindern und Schweinen grundsätzlich mit Gefahren verbunden ist, haben Nicht-Mitglieder auf dem Platz bzw. der Weide nichts verloren.

Für Paten unserer Tiere und deren minderjährige Kinder ist die Mitgliedschaft in der Patenschaft inkludiert.

Für Nicht-Paten betragen die Kosten für die Mitgliedschaft € 25 pro Kalenderjahr, wobei auch die Mitgliedschaft eigener, minderjähriger Kinder inkludiert ist. Die Mitgliedschaft ist jederzeit ohne Angaben von Gründen kündbar (sinnvollerweise halt nicht vor dem Weidebesuch 😉 ) und läuft automatisch aus, wenn im nächsten Kalenderjahr kein Mitgliedsbeitrag mehr bezahlt wird. (Nein, wir werden euch deswegen nicht nachlaufen, unsere Tiere halten uns genug auf Trab! 😉 )

Die Teilnahme am Weidebesuch selbst ist kostenlos, ganz allgemein freuen wir uns aber natürlich immer über Spenden. Wir werden also ein Spendenglas aufstellen und es steht euch völlig frei, etwas hinein zu werfen oder nicht, wir kontrollieren das auch nicht.

Es genügt, wenn ihr Mitgliedschaft und Haftungsausschluss unmittelbar vor Ort unterschreibt und bezahlt (bitte bar, wir haben keine Möglichkeit für Bankomatzahlung). Das Formular für die Mitgliedschaft überarbeiten wir noch, aber hier könnt ihr euch schon mal den Haftungsausschluss durchlesen, wenn ihr möchtet: https://rinderwahnsinn.at/wp-content/uploads/2020/12/Haftungsausschluss-2021.pdf

Anmeldefristen:

Grundsätzlich könnt ihr euch gerne bis zum Tag vorher anmelden, nur für Weidebesuche mit Picknick meldet euch bitte bis spätestens 3 Tage vorher an. Sobald wir eure Teilnahme bestätigen (normalerweise innerhalb von 48 Std.) sind eure Plätze fix für euch reserviert.

Schlechtwetter:

Von unserer Seite aus kann der Besuch gerne bei jedem Wetter stattfinden. Wir verstehen aber natürlich, dass „im strömenden Regen fröhlich mit den Schweinen im Gatsch herumhüpfen“ oder „im Unterstand vor dem Regen Schutz suchende Rinder aus der Ferne beobachten“ nicht jedermanns Lieblingsbeschäftigung ist. 😉 Wir überlassen es dann also euch, ob ihr kommen möchtet oder nicht, gebt uns nur bitte Bescheid!! (Eine Handynummer für Absagen am Besuchstag selbst erhaltet ihr in der Bestätigungs-E-Mail.)

Mitnahme von Hunden:

Wenn es möglich ist, bitten wir euch, eure Hunde an diesem Tag woanders zu lassen, da Hunde von Rindern als natürliche Feinde wahrgenommen werden und mitunter für Unruhe innerhalb der Herde sorgen. Auch das Schweinegehege dürfen Hunde nicht betreten. Wenn mehrere Teilnehmer Hunde mithaben, können sie sich abwechseln: während einer die Kühe und Schweine besucht, wartet der andere mit den Hunden außerhalb des Weidezauns. So finden wir hoffentlich eine für Rinder, Schweine, Hunde und Menschen akzeptable Lösung.

Kinder:

Kinder dürfen in Begleitung der eigenen Eltern in jedem Alter am Weidebesuch teilnehmen. Wir hatten auch schon Säuglinge zu Gast, wobei es dann eher ein „Dabei-Sein“ als eine aktive Teilnahme ist. 😉

Grundsätzlich ist es uns bei Minderjährigen jeglichen Alters aus rechtlichen Gründen am liebsten, wenn ein Elternteil beim Weidebesuch dabei ist. Ab einem Alter von 12 Jahren ist es aber möglich die Formalitäten (Mitgliedschaft, Haftungsausschluss) im Vorhinein zu erledigen, sodass das Kind in Begleitung anderer Erwachsener teilnehmen darf. Kontaktiert uns in so einem Fall aber bitte ALLERSPÄTESTENS 3 Tage vor dem jeweiligen Besuchstermin!

Nützliches:

Bitte zieht euch unbedingt robustes, geschlossenes Schuhwerk (Gummistiefel sind v.a. bei den Schweinen auch kein Fehler) und Gewand, das dreckig werden darf, an! Gewand zum Wechseln und ein Plastiksackerl für dreckige Sachen sind auch eine gute Idee, wenn ihr eurem Auto auf der Heimfahrt keine „schweinische Note“ verleihen wollt.

Das Wetter im Waldviertel kann sehr wechselhaft sein. Hut / Kapperl schützen euch praktischerweise sowohl vor Sonne als auch (leichtem) Regen und ansonsten packt halt je nach Wetterbericht Sonnenbrille, Regenschutz, ein extra Paar Socken, etc. ein.

Die Tiere freuen sich über:

altes Brot / Gebäck (von der Größe her etwa so, wie eine halbe Semmel) und Äpfel oder Birnen.

Die Schweine außerdem besonders über Wassermelonen (mit Schale!) und Ananas (ohne Schale) und auch sonst über so ziemlich alles Essbares (aus hygienisches Gründen bitte NUR Pflanzliches, außerdem keine Zitrusfrüchte, keinesfalls Avocados).

BITTE ZEIGT UNS MITGEBRACHTE LECKERLIS BEVOR IHR SIE VERFÜTTERT!

Essen:

Wir bitten euch während des Weidebesuchs nichts zu essen, da jede Art von Essen Unruhe unter den Tieren erzeugt (Futterneid). Stillen ist kein Problem.

Toiletten:

Es gibt weder am Treffpunkt noch auf der Weide sanitäre Anlagen! Von Wien/Krems kommend findet ihr eine Toilette z.B. bei der OMV in Gföhl.

Absage und Abmeldung:

Falls wir den Weidebesuch unerwartet absagen müssen, kontaktieren wir euch selbstverständlich sobald wir das wissen (am Tag des Workshops selbst telefonisch oder per SMS, ansonsten per E-Mail). Schlechtwetter ist für uns wie gesagt kein Hindernis, Weidebesuche im Regen machen aber meistens nur halb so viel Spaß (die Rinder ziehen sich in den Unterstand oder unter Bäume zurück, die Schweine legen sich nicht hin, um sich den Bauch kraulen zu lassen), deshalb überlassen wir es euch, ob ihr bei schlechtem Wetter kommen möchtet oder nicht.

Wenn ihr eure Teilnahme aus welchen Gründen auch immer absagen müsst, lasst uns das bitte so bald wie möglich, spätestens aber zur Beginnzeit des Besuchs wissen, damit wir am Treffpunkt nicht unnötig auf euch warten!

Treffpunkt:

Der Treffpunkt befindet sich in der Gemeinde 3532 Rastenfeld. Den genauen Treffpunkt findet ihr in der Bestätiguns-E-Mail, die ihr nach eurer Anmeldung erhaltet.

Anmeldung zum Weidebesuch:


🙂 Wir freuen uns auf euch! 🙂